9/11 Memorial

Nur wenige Bahnstationen weiter südlich beginnt der Financial District. Insgesamt finde ich das Viertel mit den hohen Bürobauten langweilig, aber einige Sehenswürdigkeiten sollte man nicht verpassen. Das 9/11-Memorial natürlich, das zur Erinnerung an die Anschläge auf das World Trade Center errichtet wurde. Die Parkanlage mit den beiden riesigen Brunnen, in deren Kupferumrandung die Namen der Opfer gefräst sind, ist sehr beeindruckend. Noch bewegender finde ich einen Besuch der St. Paul’s Chapel, der kleinen Kirche direkt gegenüber. Dorthin kamen die Helfer, um sich auszuruhen – in alten Holzbänken kann man noch die Kratzer entdecken, die schwere Stiefel und Arbeitsgürtel hinterließen. Auch Suchmeldungen, die damals an dem Zaun um den Kirchhof hingen, Notizen und Erinnerungsstücke sind ausgestellt.

9/11 Memorial New York
9/11 Memorial New York