High Line Park

Spaziergang auf der Hochbahntrasse

In New York herrscht Platzmangel, ganz klar. Deshalb werden die Hochhäuser immer höher, die Autos werden in Hochregalen geparkt und selbst ihre Grünflächen verlegen die New Yorker in die Höhe.

Hochgarage in New York

Der High Line Park ist auf einer ehemaligen Hochbahntrasse entstanden. In den 1930er Jahren gebaut, damit Güterzüge direkt die oberen Etagen der Fabriken auf der
Westseite Manhattans ansteuern konnten, verkam die Trasse seit den 80ern. Doch seit einigen Jahren grünt und blüht es zwischen den alten Gleisen. Bäume werfen Schatten über die Eisenkonstruktion und Bänke laden zu einer Pause ein. 2,5 Kilometer ist der Park lang und dabei an einigen Stellen nur wenige Meter breit, aber ein echtes Highlight in Manhattan.