Upper West Side

Schöne Häuser und hoher Promifaktor

Ein Spaziergang durch die Straßen der Upper West Side lohnt sich aus mehreren Gründen. Erstens befinden sich hier einige der hübschesten Häuser von ganz New York. Viele
der berühmten Brownstones mit ihren Sandsteinfassaden stehen unter Denkmalschutz. Zweitens lohnt sich ein Besuch im Café Lalo (bekannt aus E-Mail für dich), wo es den besten New York Cheese Cake gibt. Und drittens habt ihr gute Chancen, einem Promi über den Weg zu laufen.

Ein von Cafe Lalo (@cafelalo) gepostetes Foto am

Die Upper West Side gilt als Viertel für Künstler und Kreative, viele Film- und Musikstars haben dort ihre Appartements (z.B. Matt Damon oder Josh Groban). Ihr braucht ein bisschen Glück oder viel Geduld, wenn ihr einen treffen wollt. Wenn es nicht klappt, setzt euch in die Subway und düst runter nach Downtown in Stadtteile wie Greenwich Village, East und West Village – das ist ebenfalls eine beliebte Ecke bei den Promis. (Sarah Jessica Parker, Clare Danes, Leonardo DiCaprio und Daniel Radcliffe wohnen hier momentan).

West Village

Auf den Spuren der Stars kann man auch unangenehme Überraschungen erleben. Die Bewohner des Hauses Perry Street 66 stört es zum Beispiel, dass Touristen sich auf den Stufen vor ihrem Haus fotografieren lassen, weil es als Kulisse für Carrie Bradshaws Heim in Sex and the City diente. Das Betreten-verboten-Schild über der Treppe sollte man nicht ignorieren, wenn man keinen Ärger bekommen will.