Halloween

Eine Parade zum Gruseln

Trick or Treat? Süßes oder Saures? Den Spruch kennt man mittlerweile nicht nur in den USA. Aber während bei uns am 31. Oktober ein paar verkleidete Kinder durch die Straßen ziehen, um Süßigkeiten zu erhaschen, ist dieses Fest in New York eine Mega-Party und natürlich wird überall dekoriert, am liebsten mit Kürbissen. Zur Tradition gehört ein Besuch eines haunted house - einer Art Gruselkabinett für Nervenstarke, denn in Blood Manor oder Times Scare wird den Besuchern ein Labyrinth des Grauens geboten, in dem euch extra engagierte Schauspieler das Gruseln lehren. Absoluter Höhepunkt aber ist die Village Halloween Parade. Tänzer mit blutverschmierten Gesichtern, Pappmasché Monster und gigantische Spinnen, Frauen mit täuschend echten Schlangenhäuptern und natürlich jede Menge Teufel, Tote und Vampire reihen sich in den Umzug ein. Mitmachen darf jeder, der passend verkleidet ist.


Gruselfotos gucken: www.halloween-nyc.com

Ihr plant eine Halloween-Party und seid noch auf der Suche nach passenden Rezepten? Mein Tipp: Bananengeister am Stiel.